Landstrom in den Häfen ausbauen

30. August 2018 Bremische Bürgerschaft (Landtag)

Rede zum Antrag der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und SPD „Umweltbezogenen Anteil bei den Hafengebühren für die bremischen Häfen stärken, Landstrom ausbauen“ vom 11.04.2018 (zum Antrag) und in der Neufassung der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, SPD und CDU vom 30.08.2018 (zum Antrag/Neufassung)

(Aufforderung an den Senat zur Erhöhung der umweltbezogenen Hafengebühren und zur Verbesserung des Angebots der Landstromversorgung)

  • Wir begrüßen die Initiative, da hier der Anteil der Hafengebühren betrachtet wird, mit dem eine Steuerung unter Umweltgesichtspunkten erfolgen kann. Ich hoffe, dass diese Forderung, die allein eine Entlastung vorsieht, einen positiven Effekt hat. Gegen Schiffe aber, mit denen bestimmte Standards zwar noch eingehalten, jedoch bis zum Ende ausgereizt werden, sollte mit dem Malus-System vorgegangen werden und nicht nur mit Zuckerbrot.
  • Die Thematik Landstromausbau ist relativ umfassend. Die Schiffe haben einen erheblichen Stromverbrauch. Es stellt sich die Frage, wie man zum einen diese Energiemengen zur Verfügung stellt, und wie zum anderen der Energiemix aussieht, denn es hilft nicht viel, wenn an anderer Stelle Kohle verbrannt wird, um ein Schiff zu befeuern, welches dann kein Öl verbrennt. Daher begrüßen wir, dass auch dies in der Initiative mit angeschnitten wird.
  • Die boomende Kreuzfahrtindustrie wirft weitere Fragen auf, was ökologische Standards und Energieverbrauch angeht. Die heutige Initiative wird von uns aber mitgetragen.

 

zum Video Rede Hafenstrom und -gebühren 30.08.18

 

 

(Quelle: youtube.com/Radio Weser.TV)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.