Alternative Standorte für Biomüll-Umschlag prüfen

 PRESSEMITTEILUNG vom 27. März 2018

Linksfraktion kritisiert geplanten Umschlag des Biomülls in Oslebshausen

Im Zuge der auslaufenden Entsorgungsverträge musste auch die Sammlung und Verwertung des Biomülls und der Grünabfälle neu geregelt werden. DIE LINKE war dafür, beides in kommunaler Hand und am Standort der bisherigen Kompostierungsanlage am Fahrwiesendamm zu realisieren. Die Regierungsmehrheit entschied sich aber für eine voll-private Lösung und schrieb die Sammlung und Verwertung des Biomülls an Entsorgungskonzerne aus. Remondis erhielt den Zuschlag und plant nun den Biomüll mit jährlich rund 1 000 Lkw in eine Vergärungsanlage in Osnabrück zu transportieren. (mehr …)